Askö Traun holt Titel nach Oberösterreich!

Askö Traun hat am Wochenende die Meisterschaft der 1. Österreichischen Bundesliga gewonnen und den Titel damit zurück nach Oberösterreich geholt. Es ist der 13. Titel für die Trauner, die mit dem Finalsieg Revanche an UBSC Wolfurt nehmen konnten, denen sie im Vorjahr noch knapp unterlegen waren.

Die spannende „Best of Three“ – Serie

In der spannenden „Best of Three“ – Serie legten die Trauner um Jürgen Koch und Peter Zauner den Grundstein für den Erfolg auswärts mit einem knappen 4:3 Erfolg. Mit unveränderter Aufstellung konnte danach im zweiten Spiel der Titel nicht fixiert werden (3:5). Es kam also, wie im Vorjahr, zum alles entscheidenden Spiel 3 tags darauf. Hier gab es eine Veränderung in der Trauner Aufstellung während die Wolfurter auf die gleiche Besetzung vertraute. Wie in den Partien zuvor konnte sich das erste Herrendoppel Jürgen Koch / Peter Zauner durchsetzen. Danach ging überraschend auch das Damendoppel die Traunerinnen (22:20 im dritten Satz). Das erste Herreneinzel und Dameneinzel gingen dann aber wieder zugunsten der Wolfurter aus – Zwischenstand 2:2. Das neu formierte Mixeddoppel Peter Zauner / Janine Lais brachte Traun mit einem zwei Satz Erfolg wieder in Führung. Das dritte Herreneinzel war danach eine klare Angelegenheit für Collins-Valentine Filimon. Somit lag es an Altmeister Jürgen Koch den Titel nach Traun zu holen. Er konnte sich erstmals in dieser Serie gegen Matevz Bajuk durchsetzen und den Meistertitel fixieren.

Die Ergebnisse der „Best of Three“ – Serie gibt es Tournamentsoftware auf zum Nachlesen.

[Bericht: Redaktion – Lukas Rebhandl]