2. Bundesliga: Ohlsdorf und Linz gewinnen

Die Saison 2018/2019 in der 2. Bundesliga startete mit einem OÖ-Derby. Der BSC 70 Linz empfing in der Solar City BC Raiffeisen Alkoven. Die Linzer konnten sich in der Heimhalle klar mit 8:0 durchsetzen. Die Neuzugänge des BSC überzeugten dabei und Alkoven hatte ersatzgeschwächt nichts zu melden. Union Ohlsdorf konnte zuvor ebenfalls Zuhause Absteiger WBH Wien knapp mit 5:3 besiegen. Im dritten Spiel setze sich Badminton Moving Wr. Neustadt gegen Aufsteiger Union VRC Badminton mit 6:2 durch.

Die Statements der Teams:

BSC 70 Linz (Reinhard Hechenberger)

Perfekter Saisonauftakt für den BSC 70 Linz.
Mit einem nicht erwarteten Sieg in dieser Höhe steigt der BSC 70 Linz in der 2. Bundesliga an die Spitze der Tabelle.
Mit einem 8:0 Kantersieg wurde BC Alkoven in eigener Halle bezwungen.

Neue Spieler setzen von Beginn an Akzente
Teammanager Harald Hochgatterer hatte ein gutes Gespür für die heutige Aufstellung. Das Team war top motiviert und er fand den richtigen Mix für die Aufstellung.

Die neuen Spieler Gasper Krivec und Jerca Bajuk bei den Damen konnten sofort ihre Erwartungen erfüllen und gewannen ihre 2 Spiele.
Alle übrigen Linzer zeigten eine tolle Leistung zum Beginn der Saison Alkoven ging in dieser Begegnung unter, wurde aber sicherlich unter ihrem Wert geschlagen.

Aufgrund der neuen Punkteregel für die Ergebnisse (8:0, 7:1 >> 4 Punkte, 6:2, 5:3 >> 3 Punkte; 4:4 >> 2 Punkte; 3:5, 2:6 >> 1 Punkt) gehen wir in der Tabelle in Führung und gehen sind um 1 Punkt vorne.

Nächstes Wochenende wartet auf uns eine Doppelrunde wo beide Spiele auswärts zu bestreiten sind.