Nachwuchs LM: Die O.Ö. Meister von 2018 stehen fest!

Am 17. und 18. November trafen sich 83 Burschen und Mädchen, 10 mehr als im Vorjahr, im Bundesschulzentrum Traun, um die O.Ö. Nachwuchs-Landesmeisterschaften 2018 zu ermitteln. Nicht nur die Meisten, 23 Mädchen und Burschen, sondern auch die erfolgreichsten TeilnehmerInnen kamen von der Union Ohlsdorf.

Bei der Begrüßung bekundete Präsident Herbert Koch und Nachwuchsreferent Stephan Dlapka große Freude, über die, entgegen dem allg. Trend, gestiegene Teilnehmerzahl. Es wurde auch auf die bevorstehenden österr. Nachwuchsmeisterschaften hingewiesen, wo unser Bundesland durch einen Teil der Anwesenden vertreten sein wird. Aufgrund der gezeigten Leistungen sehen wir den Turnieren zuversichtlich entgegen. Der Nachwuchsreferent berichtete auch über zahlreiche Neuerungen im Trainings- und Spielbetrieb für das kommende Jahr. Dem jüngsten Teilnehmer und der jüngsten Teilnehmerin, beide sind 8 Jahre alt, wurde ein Babolat-Badminton Racket als Geschenk übergeben.

An den beiden Tagen waren 192 Spiele notwendig, um die Meister in den einzelnen Altersklassen und Bewerben zu ermitteln. Es war eine Freude den Mädchen und Burschen bei den sehr engagierten Matches zuzusehen. Auch die Disziplin und die Fairness am Court war sehenswert. Erfreulich auch die Tatsache, dass sich niemand ernsthaft verletzt hat und somit für die nächsten Ereignisse bereit ist. Zahlreiche TeilnehmerInnen waren in allen drei Bewerben angetreten, im Einzel, Doppel und Mixed, erfolgreich und gewannen alle Disziplinen.

U11: Haiböck Eric (BC Windischgarsten)
U13: Windauer Lorenz (Union Ohlsdorf)
U15: Windauer Jonas (Union Ohlsdorf)
U17: Niederhuber Kai (Union Neuhofen)
U22: Michael Schausberger (Union Ohlsdorf)

U11: Frühauf Xenia (BC Raiffeisen Alkoven)
U13: Dlapka Sarah (Union Ohlsdorf)
U15: Dlapka Kira (Union Ohlsdorf)

Die Siegerehrung wurde vom vielfachen Staatsmeister Jürgen Koch und vom Nachwuchsreferenten Stephan Dlapka durchgeführt. Durchwegs wurden die Medaillen, Pokale und Urkunden mit strahlenden Gesichtern entgegengenommen.

Alle Ergebnisse können auf Tournamentsoftware nachgelesen werden.

[Bericht: Askö Traun]