Maldives International 2011 – Koch/Zauner im Finale knapp gescheitert

Maldives2011

Jürgen Koch und Peter Zauner erreichten bei den Maldives International, ihrem dritten Turnier nach der mehr als 1- jährigen Verletzungspause, ebenso viele Podestplätze. Leider reichte es nicht ganz zum ersten Sieg. Sie scheiterten im Finale gegen Chen Yong Zhao / Wong Zi Liang aus Singapur mit 19:21 und 17:21.

Dennoch dürfen die Beiden mit dem Finaleinzug und mit den damit gewonnenen 3400 Weltranglistenpunkten sehr zufrieden sein. Ein weiterer Schritt in Richtung Olympia 2012.

Finale-Samstag
Jürgen Koch / Peter Zauner (3) : Chen Yong Zhao / Wong Zi Liang (SIN) 21-19 21-17

Die Ergebnisraster

Wir glauben, dass wir gut gespielt haben, aber unsere Gegner waren leider besser“, meinten die Trauner nach dem Spiel, bevor sie zum Flughafen eilten.

Nächste Woche starten Koch/ Zauner beim mit 200.000 US $ dotierten Super–Series-Turnier in Singapur.

____________________________________________________________
Jürgen Koch und Peter Zauner qualifizierten sich bei den mit 15.000$ dotierten Maldives International für das Finale des Herren-Doppels. Im Halbfinale besiegten die Oberösterreicher die an Nr. 1 gesetzten Kanadier Liu Adrian / Ng Derrich in 3 Sätzen mit 20:22, 21:19 und 21:11. Der zweite wichtige Sieg in den letzten Wochen gegen einen unmittelbaren Konkurrenten um einen Olympiastartplatz,


Peter und Jürgen nach dem Spiel:

„Ein wichtiger Sieg, dabei war der Stress vor dem Spiel gewaltig. Der Zeitplan wurde ohne ausreichende Information durch den Veranstalter um eine Stunde vorverlegt. Gottseidank war unser Betreuer Jon Denisen aus Sicherheitsgründen schon vorher in der Halle und hat uns informiert , sodass wir noch in der erlaubten Zeit am Court waren. Wir hatten praktisch keine Zeit um uns ordentlich einzuspielen. Viel schlechter ging es einer Teilnehmerin im Dameneinzel. Als sie in der Halle eintraf, war ihre Gegnerin bereits als Siegerin gewertet gewesen. Umso mehr freut es uns, dass wir uns gegen die Kanadier, die ebenso als Olympiakandidaten einzustufen sind, durchgesetzt haben. Heute haben wir sicher eines unserer besseren Spiele abgeliefert, obwohl der Beginn des Matches alles andere als einfach war. Für morgen werden wir die Organisationsprobleme vor Ort einkalkulieren. Vielleicht gelingt uns nach längerer Zeit wieder ein Turniersieg gegen Chen Yong Zhao / Wong Zi Liang aus Singapur. Als zusätzliche Motivation zum Preisgeld hat der Veranstalter noch einen Urlaubsaufenthalt für 2 Personen bereitgestellt.“

Halbfinale- Freitag:
Jürgen Koch / Peter Zauner (3) : Liu Adrian / Ng Derrich(1 CAN) 20:22, 21:19, 21:11

________________________________________________________________________________
Das oberösterreichische Herren- Doppel Koch Jürgen / Zauner Peter ist weiterhin auf Erfolgskurs. Im Viertelfinale des Maldives International besiegten sie das indische Paar Sanyal Jishnu / Attri Mann klar in 2 Sätzen mit 21:14 und 21:12. Beim dritten Turnier, nach der mehr als einjährigen Verletzungspause, stehen die beiden Trauner bereits ebenso oft am Siegerpodest.

Peter und Jürgen nach dem Viertelfinal-Spiel:
„Gegenüber dem gestrigen Spiel sind wir mit den Bedingungen deutlich besser zu recht gekommen. Für das morgige Halbfinale gegen die Kanadier Liu Adrian / Ng Derrick ( Nr.1) rechnen wir uns ebenso Chancen aus. Das Plansoll an Weltranglistenpunkte haben wir bereits erreicht. Eine Finalqualifikation wäre natürlich noch eine willkommene Draufgabe.“

Viertelfinale- Donnerstag:
Jürgen Koch / Peter Zauner (3) : Sanyal Jishnu / Attri Mann (IND) 21:14, 21:12

_______________________________________________________________________
Das oberösterreichische Herren- Doppel Koch Jürgen / Zauner Peter besiegten im Achtelfinale der Maldives International Yang Pedro / Ramirez Rodolfo (GUA) mit 21:19, 21:18. Im Viertelfinale treffen sie heute am späten Nachmittag auf das indische Paar Sanyal Jishnu / Attri Mann.

Peter und Jürgen nach dem Spiel:
„Die Bedingungen hier sind nicht einfach. Es ist sehr heiß in der Halle und die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch. Wir müssen uns erst an die etwas andere Flugeigenschaft der Bälle gewöhnen. Die Asiaten kennen diese Umstände natürlich ganz genau. Für das heutige Match müssen wir uns besser einstellen. Gestern hat unser Spiel erst 2 Stunden später, als im Zeitplan angesetzt, begonnen. Dadurch war die Konzentration vor dem Match nicht optimal“

Im Achtelfinale des Einzelbewerbes musste sich Michael Lahnsteiner leider gegen den Vorjahresfinalisten Dinuka Karunaratne aus Sri Lanka mit 16:21, 13:21 geschlagen geben.

Kommentar von Michael:
„Ich habe leider nicht zu meinem Spiel gefunden und bin dadurch zu sehr in Bedrängnis gekommen. Außerdem sind mir zu viele Fehler passiert“

Jürgen Koch / Peter Zauner (3) : Yang Pedro / Ramirez Rodolfo (GUA) 21:19, 21:18
Michael Lahnsteiner (7) : Dinuka Karunaratne (SRI) 16:21, 13:21

______________________________________________________________________________________________

Jürgen Koch und Peter Zauner berichten von ihrer Asienreise:
Am 4. Juni haben wir unsere heurige Asientour mit dem Abflug in Linz begonnen. Nachdem Peter aufgrund seiner Verletzung lange Zeit außer Gefecht war, mussten wir immerhin 2 Jahre warten, um wieder einmal in Asien spielen zu dürfen. Die Vorfreude war natürlich riesengroß, denn dieses Jahr gilt es auch wichtige Punkte für die Olympiaquali zu sammeln. Die ersten beiden Turniere der Olympiaquali konnten wir mit einem 2. und 3. Platz in Slowenien und Spanien relativ gut bestreiten. Wir haben uns auf diese Asientour sehr gut vorbereitet und hoffen, dass wir dieses Jahr viele Weltranglisten-Punkte mitnehmen können. Aber auch das Training mit den besten Doppelspielern der Welt ist für uns sehr wichtig, da wir selten mit Weltklassespielern trainieren können.
Die ersten 3 Tage haben wir damit verbracht uns gut zu akklimatisieren, Krafttraining zu machen und in der Halle zu trainieren. Gestern hatten wir noch einen sehr schönen Ausflug zu einem wirklich traumhaften Resort auf den Malediven, das von der Hauptstadt Malé nur 15 min. mit dem Speedboat entfernt war. Die Fahrt mit dem Speedboat war schon ein Riesenerlebnis, aber auch die Insel entschädigt für die vielen harten Trainingsstunden. Unser erstes Spiel bestreiten wir heute um 20:30 Ortszeit (17:30 MEZ) gegen Yang/Ramirez aus Guatemala. Wir freuen uns schon drauf, obwohl es sehr heiß ist in der Halle und es keine Klimaanlage gibt. Aber daran gewöhnt man sich nach einiger Zeit.
Von dem Rest des österreichischen Teams ist noch Michi Lahnsteiner dabei, er konnte bereits 2 Runden gewinnen und trifft im Achtelfinale auf Karunaratne aus Sri Lanka heute um 19:00 Ortszeit. Bitte drückt uns allen die Daumen, der nächste Bericht folgt morgen.

Ergebnisse Maldives International Challenge 2011 aus österreichischer und oberösterreichischer Sicht:
129 Teilnehmer aus 29 Ländern

1. Runde:

Herren Einzel:
David Obernosterer : Cuba Rodriquez Mario (PER) 12:21, 21:4, 21:16
Luka Wraber : Shamiu Ibrahim (MDV) 21:12, 21:6
Michael Lahnsteiner (7) : Adam Rashiu (MDV) 21:5, 21:3
___________________________________________________________________
2. Runde

Damen Einzel:
Simone Prutsch : Jayasinghe Thilini (SRI) 17:21, 21:12, 19:21
Claudia Mayer : Yigit Neslihan (TUR) 13:21, 24:22, 10:21

Herren Einzel:

David Obernosterer : Vladimir Ivanov (RUS, 10) 12:21, 13:21
Luka Wraber : Niluka Karunaratne (SRI) 17:21, 21:9, 14:21
Michael Lahnsteiner (7) : Murat Sen (TUR) 21:13, 21:15