Anmelden
28. November 2017 | ÖM,  Top News

√Ėsterr. Meisterschaften der Senioren

                                                                        

In Innsbruck fanden vergangenes Wochenende die österreichischen Meisterschaften der Senioren statt. Das Turnier war gut besucht und unter den Oldies waren auch sehr viele oberösterreichische Sportler/innen. 

 

Es wurden unzählige Medaillen erspielt, besonders hervorzuheben hierbei die beiden Goldmedaillen von Tariq Farooq in der Klasse O60. Weitere Goldmedaillen gingen an Harald Hochgatterer, Reinhard Hechenberger (mit Sabine Aberer) und Harald Starl/Waltraud Kronsteiner. 

 

Nachfolgend der Bericht des BSC 70 Linz. 

 Foto: Teilnehmer des BSC 70 Linz

Der BSC 70 Linz zeigte einmal mehr, dass der Badmintonsport im Verein gut läuft.  In den Altersklasse von 35+ bis 65+ zeigten die Sportler ihre Fähigkeiten.

Besonders erfreulich, dass alle unsere Teilnehmer zumindest 1 Medaille geholt hatten. Wir sind im Verein sehr breit aufgestellt, unsere Sportler trainieren w√∂chentlich gemeinsam und haben Spa√ü beim Sport. Das sollte Vorbild f√ľr alle Junge, aber auch Hobbysportler sein. Regelm√§√üiges Training macht Spa√ü und h√§lt fit.

Erfolgreichster Sportler ‚Äď Tariq Farooq (Vize Weltmeister 2017), mit 2x Gold und 1x Silber. Wer sonst als Tariq Farooq ist erfolgreichster Senioren Sportler des BSC 70 Linz.
HE60+  Tariq Farooq
HD60+  Tariq Farooq/Rudolf Leithner (W)

Neben Ihm konnten auch weitere Vereinssportler Titel gewinnen.
MX35+ ¬†Christina Wu/Roland Bauer (N√Ė)
MX40+  Reinhard Hechenberger/Sabine Aberer (Vrlb)
HE40+  Harald Hochgatterer

Statement des Obmanns des BSC 70 Linz
‚ÄěToller Badmintonsport und toller Zusammenhalt der Vereinssportler. Es macht Spa√ü als Obmann dieses Vereins mit so vielen tollen Sportlern ‚Äěarbeiten‚Äú zu k√∂nnen. Unser Teamspirit und auch der Zusammenhalt au√üerhalb des Spielfelds ist TOP. Gratulation an alle unsere Sportler.‚Äú

Alle Ergebnisse auf Tournamentsoftware

Der O√ĖBV gratuliert allen Medaillengewinnern/innen!

[Bericht: Redaktion ‚Äď Lukas Rebhandl]

201 Aufrufe