Anmelden
06. Juni 2021 | Top News,  Nachwuchs

Austrian Open U17 in Dornbirn und Hofsteig-Youth in Wolfurt

Oberösterreichische Beteiligung bei den Austrian Open U17 vom 4.6.-6.6. in Dornbirn. Dieses Wochenende spielten Lorenz Windauer und Sarah Dlapka (beide Union Ohlsdorf) bei diesem europäischen Topturnier.

Bild: Lorenz Windauer (Union Ohlsdorf)

Quelle: Kempter 7


Lorenz schlug sich bei seinem ersten großen internationalen Turnier im Einzel gut und verlor in der ersten Runde ganz knapp in 3 Sätzen gegen seinen tschechischen Kontrahenten, im Mixed spielte er mit seiner Wiener Partnerin phasenweise ganz gut mit.

Für Sarah verlief das Turnier ähnlich, im Einzel und Mixed verlor sie leider ihr Erstrundenmatch. Im Mixed konnten sie und ihr Wiener Partner nach gewonnenen zweiten Satz leider das gute Niveau nicht halten. Im Doppel bekam sie zuerst die Hiobsbotschaft, dass ihre Vorarlberger Partnerin verletzungsbedingt absagen musste. Durch die Absage einer zweiten Österreicherin konnte sie aber doch in einem rein österreichischen Doppel ihr Erstrundenmatch gewinnen und schied dann in der zweiten Runde gegen die zweitgesetzten Französinnen aus.

Bild: Sarah Dlapka (Union Ohlsdorf)

Quelle: Kempter 7

Das Turnier war eine tolle Erfahrung für die beiden. Zum einen war das Level der Athleten in allen Bewerben unfassbar hoch, zum anderen ist die Halle in Dornbirn genial. Was die Vorarlberger hier mit dieser Halle geschafft haben, muss man gesehen haben, sonst glaubt man das nicht. Wer einmal in dieser Halle gespielt hat, weiß, was hier gemeint ist. Absolut genial - vielleicht schaffen wir das ja in Oberösterreich auch einmal - das wäre natürlich für alle Spielerinnen und Spieler ein riesiger Motivationsschub.


Zeitgleich lief in die Wolfurt das internationale Hofsteig-YouthU15-Turnier, dort spielte Hanna Gillesberger (ebenfalls Union Ohlsdorf) toll mit. Zuerst durfte sie als oberösterreichischer Export im Teambewerb beim Team Kärnten mitspielen und gewann dort alle ihre Spiele bis auf ein Damendoppel.
Im Hauptturnier die Tage darauf schlug sie sich großartig, kam im Mixed in die 2te Runde, im Doppel in die 3Runde. Im Einzel schied sie leider nur wegen den weniger erzielten Punkten aus den direkten Gruppenspielen aus. Schade! 

Insgesamt hat man gesehen, dass das Erreichen dieses internationalen Niveaus (wenn überhaupt möglich) nur durch beinhartes Training und unbändigen Willen erreicht werden kann - wir in Ohlsdorf werden aber fleißig weitertrainieren, um diesen Abstand immer kleiner werden zu lassen.


[Bericht: Stephan Dlapka - Nachwuchsreferent]

322 Aufrufe