Anmelden
30. April 2021 | Top News,  Nachwuchs

Corona Frust? -Nein, danke, wir spielen Air Badminton!!!

Die Sportunion Kirchdorf startet wieder durch und bietet seit vergangener Woche wieder ein Kinder- und Jugendtraining für den Breitensport an. Da pandemiebedingt aktuell nach wie vor die Sporthallen für Hobbyspieler geschlossen sind, hat sich Kinder- und Jugendtrainer Matthias Reischauer kurzerhand dazu bereit erklärt, AirBadminton im Freien anzubieten.

Doch was ist AirBadminton eigentlich?

Der Badmintonweltverband BWF hat in den letzten fünf Jahren in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Nanyang einen neuen Federball für den Außenbereich mit erhöhter Widerstandsfähigkeit gegen Wind entwickelt, um den Menschen eine positivere Erfahrung mit Badminton im Freien zu ermöglichen. Dazu wurde auch ein eigenes Regelwerk entwickelt. Neben dem Zählsystem auf drei gewonnene Sätze mit 11 Punkten unterschiedet sich vor allem das Feld durch die sogenannte Deadzone (Out) im Netzbereich. Gespielt werden kann auf Hartplatz, Sand oder Gras.

Neben einer geeigneten Fläche – im Kirchdorfer Fall der Außensportplatz des Bundesschulzentrums – mussten noch Equipment für zwei Spielfelder aufgetrieben werden. Die Netzständer haben die Mitglieder der Kirchdorfer selbst aus Holz gefertigt, die Linien, Netze und AirShuttles wurden bestellt. Und dann konnte es auch schon losgehen.

Entsprechend der aktuellen Corona Regelungen darf in Gruppen mit bis zu 10 Personen trainiert werden, wobei die Trainer einen aktuellen Coronatest vorweisen müssen. Da das Angebot durch die Kinder und Jugendlichen sehr gut angenommen wird, wird aktuell sogar in zwei Gruppen trainiert. Die Teilnehmer haben sehr viel Spaß daran, endlich wieder den Bällen hinterherjagen zu können.


471 Aufrufe