Anmelden
22. Februar 2021 | 1. Bundesliga

OÖ Derby in der 1. Bundesliga

Erste Bundesliga Nachtragsspiel: Askö Traun gegen BSC 70 Linz

Das Nachtragsspiel und OÖ-Derby zwischen Traun und BSC 70 aus Runde drei fand heute im Sportzentrum Traun statt. Nachdem alle Spielerinnen und Spieler samt Funktionären, Schiris und Linienrichter den COVID-19-Test negativ absolviert hatten, sollte einer spannenden Begegnung nichts mehr im Wege stehen. Beide Mannschaften konnten in Vollbesetzung antreten. Nachdem die Linzer am Vortag im Heimspiel gegen UBSC Wolfurt ein 4:4 Unentschieden erreichten, und einen Sieg nur ganz knapp verpasst hatten, war man gespannt wie sich das Derby heute entwickeln würde. Die Trauner brachten vom Vortag einen 7:1-Auswärtssieg gegen Schlusslicht Feldkirch mit nach Hause. Die Linzer stellten die 2 Herrendoppel um, und auch im Dameneinzel spielte heute Dora Dragcevic anstatt Petra Polanc die ins Mixeddoppel rückte.

Das erste Herrendoppel entwickelte sich zu einem echten Knüller, jeder Punkt war heiß umkämpft und am Ende siegten die Trauner mit Altmeister Jürgen Koch & Wolfgang Gnedt im dritten Satz mit 22:20. Im zweiten Herrendoppel war schnell klar, wer sich durchsetzen würde und mit 21:10 und 21:14 führte Traun nach ca. gut einer Stunde mit 2:0. 

Im Damendoppel setzten sich die Linzerinnen im dritten Satz durch und verkürzten vorerst einmal auf 2:1. Parallel lief das, auf spielerisch sehr hohem Niveau und sehr ausgeglichene erste Herreneinzel. Dort setzte sich für viele überraschend, der Linzer Miha Ivanic gegen Wolfgang Gnedt, mit 21:18 und 21:19 durch. Hier ging es „heiß her“, viele knappe Entscheidungen und am Ende ein heute doch verdienter Erfolg für Ivanic und den BSC70. Spielstand jetzt 2:2.

Es folgte das Dameneinzel und das zweite Herreneinzel. Hier dominierten die Trauner, zuerst Jenny Ertl relativ klar mit 21:17 und 21:15, und Collins-Valentine Filimon beeindruckte auch mit einem glatten Zweisatz-Sieg und stellte auf 4:2 für Traun.

Die Linzer standen nun etwas unter Druck, wollte man doch noch ein Remis mit nach Hause nehmen. Das dritte Herreneinzel sollte nun eine Vorentscheidung bringen, wer die Sporthalle Traun als Sieger verlässt. Viel Druck lag jetzt am 17-Jährigen Trauner Nachwuchstalent Kai Niederhuber der gegen seinen Linzer Rivalen, den Slowenen Gasper Krivec eine sehr gute Performance hinlegte und einen ungefährdeten 2-Satz-Sieg auf die Matte brachte. Somit war das Derby zugunsten für Traun entschieden. Auf das 5:2 folgte das Mixeddoppel und es blieb nur mehr die Frage, können die Linzer noch verkürzen oder wird sich das sehr gut eingespielte Mix Florentina Constantinescu und Jürgen Koch, durchsetzen? Irgendwie, so hatte man den Eindruck, war dann doch bei den Linzern Igor Cimbur & Petra Polanc die Luft draußen. Sie versuchten sich zwar mit allen Kräften zu wehren, erspielten sich einige tolle Punkte, es war immer sehr knapp und ausgeglichen, jedoch setzte das Trauner Paar immer wieder eins drauf und siegten schlussendlich relativ knapp mit 21:17 und 22:20. 

Endstand 6:2 für Traun gegen ein kompaktes Linzer Team. 

Traun damit punktgleich an der Tabellenspitze mit dem nächsten Gegner ASV Pressbaum. Dieses absolute Spitzenspiel findet - so Corona will - am 6. März in Traun statt!

Mike Giel

244 Aufrufe