2. Bundesliga: BSC 70 Linz hält Anschluss an Spitze

Der BSC 70 Linz hat zum Start in die Rückrunde den Anschluss an die Spitze gehalten. Die Linzer besiegten auswärts den BC Raiffeisen Alkoven mit 5:3. Der Tabellenführer Badminton Moving Wr. Neustadt besiegt ebenfalls auswärts Union VRC Badminton mit 6:2. Der dritte OÖ-Vertreter in der 2. Bundesliga Union Ohlsdorf verlor auswärts gegen WBH Wien knapp mit 3:5.->

Der BSC 70 Linz bleibt damit vorerst auf dem zweiten Platz hinter Badminton Moving Wr. Neustadt. Der WBH konnte mit dem Sieg gegen Ohlsdorf an der Oberösterreichern vorbeiziehen und belegt nun den 3. Platz. Dahinter rangiert punktegleich mit den Ohlsdorfern Union VRC Badminton. Die rote Laterne hält der BC Raiffeisen Alkoven.

Nachfolgend das Statement vom BSC 70 Linz:
Mit einer soliden Leistung kamen wir zu dem Sieg gegen Alkoven. Auch wenn wir den Druck des Siegens hatten, zeigten die Spieler bei den Siegen solide Leistungen. Aufgrund von mehrerer Ausfälle mussten wir kurzerhand die Formationen verändern. Nachdem auch Gasper Krivec verhindert war, musste Mannschaftsführer Harald Hochgatterer im 2. Einzel einspringen.
Für die nächste Bundesligarunde müssen wir uns in einigen Bereichen verbessern. Hoffentlich können wir dann auch wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen. Die Spiele gegen die beiden Wiener Clubs, die aktuell die direkten Konkurrenten um den Playoff Platz sind, gilt es positiv zu gestalten. Die beiden Begegnungen auswärts verloren wir jeweils. Bleibt zu hoffen, dass wir zu Hause unsere Stärke besser nützen können.

[Bericht: Redaktion – Lukas Rebhandl]